IM KOPF WIRD’S ENTSCHIEDEN

Von Harry Schaack



Als Magnus Carlsen bei der WM in New York gefragt wurde, wie er mit dem zwischenzeitlichen Rückstand umgegangen ist, antwortete er, er habe sich an eine wichtige Maxime im Profisport gehalten. Man dürfe sich nicht auf das Einzelergebnis konzentrieren, sondern auf den Prozess. Für den Champion war dies ein Mittel, sich aus seiner misslichen psychologischen Lage zu befreien und das Match am Ende noch zu gewinnen.

Eine Partie wird im Kopf entschieden – wenn nicht ganz, so doch wenigstens zum Teil. Das weiß auch der Mentalcoach Werner Schweitzer, der mit seiner DVD 33 Mentaltipps aus der Praxis eine ganze Palette an Ratschlägen bietet, wie man sich mit der richtigen Einstellung erfolgreich auf einen Wettkampf vorbereitet und Probleme überwindet.

Oft sind es wiederkehrende Verhaltensweisen, die den Ausgang einer Partie unablässig negativ beeinflussen. Um eingefahrene Denkstrukturen aufzubrechen, bedarf es der ständigen Wiederholung von mentalen Übungen. In 33 Videos behandelt der Autor zahlreiche Probleme, die jeder Schachspieler aus der eigenen Turnierpraxis kennt. Einige der vorgestellten Techniken gehören zum bewährten Rüstzeug professioneller Sportler aus allen Bereichen.

Die Mentaltipps behandeln die unterschiedlichsten Aspekte, so etwa die Konzentration. Schweitzer empfiehlt in einer Turnierpartie nach 90-120 Minuten eine Entspannungsphase von fünf Minuten, um die Wachsamkeit wieder zu erhöhen und stellt einige kleinen Übungen dazu vor.

Ein Aspekt, der alle Spieler betrifft, ist der Umgang mit Niederlagen. Um sie aus dem Kopf zu bekommen, sind Ausreden wenig hilfreich. Man sollte die Verantwortung dafür bei sich suchen, sich aber nicht in Selbstbeschimpfungen ergehen, weil sie das Selbstvertrauen und die Selbstachtung untergraben. Trotzdem sollte man seinem Ärger Luft machen, dann aber den Blick wieder auf seine Stärken lenken und etwas „abschalten“. So ist man mental gerüstet für die nächste Runde.

Der Autor widmet sich aber auch Fragen, wie man langfristige Zielsetzungen erreicht oder
wie die Ernährung das Leistungsvermögen beeinflusst.

Alle Vorschläge Schweitzers dienen letztlich dazu, sich stärker zu fokussieren und damit dem eigenen Glück auf die Sprünge zu helfen. Der mentale Bereich wird gerne von Turnierspielern vernachlässigt, das Erlernen der Eröffnungsvarianten erscheint wichtiger. Doch vermutlich kann man mit erhöhter Aufmerksamkeit auf diese „weichen“ Faktoren eine deutliche Leistungssteigerung verbuchen, weil man sein Potential besser ausschöpft. Darüber hinaus können die Tipps aber auch die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit voranbringen, weil sie sich leicht auf andere Bereiche übertragen lassen.

 


mentaltipps


Werner Schweitzer,
33 Mentaltipps
aus der Praxis,
FritzTrainer Strategie,
DVD,
Videospielzeit 3 Stunden,
ChessBase 2017,
29,90 Euro

 

Das Rezensionsexemplar
wurde freundlicherweise
von ChessBase zur
Verfügung gestellt.