INHALT

EDITORIAL 3

WAS WAR 6

SCHWERPUNKT: SCHACH & LITERATUR

QUERBEET 12
Eine Besichtigung schachliterarischer Variantenkoffer
von Hans Holländer

STEFAN ZWEIGS SCHACHNOVELLE 18
Von Jeffrey B. Berlin

SECHS ILLUSTRATOREN, EIN TEXT – „SCHACHNOVELLE“ 26
Von Siegfried Schönle

IN DER NABOKOVFALLE 32
Von Ernst Strouhal

„DAS QUALVOLLSTE UND EDELSTE ALLER SPIELE“ 36
Die Freundschaft zwischen Schnitzler und Kaufmann

SCHACHMOTIVE IN DER ALTRUSSISCHEN LITERATUR 40
Von Asja Borsowa und Gennadi Nesis

AUTOREN ALS SCHACHSPIELER,
SCHACHSPIELER ALS AUTOREN 43
Von Johannes Fischer

JUSTITIA VS. CAISSA 46
Lars Hein rezensiert Andreas Hopperts „Zug um Zug“

KÖNIGSSCHACH 48
Von Michael Köhlmeier

RUBRIKEN

IM PORTRÄT: BJÖRN LENGWENUS 50

KURZE ERINNERUNG AN ALFRED HRDLICKA 56
Von Michael Ehn und Ernst Strouhal

DIE SCHACHSPIELERINNEN 58
Von Wolfram Runkel

SCHACH-EXPEDITIONEN 60
Von Christian Hesse

KRITIKEN 62

Olympia United!Bobby Fischer: The Games and Career of
the American World Chess Champion
Königswege im Schach -
Karl Wehrlich: Das SchachtournierDie Emanuel Lasker
Monographie
– Ein Wort zum Schluss


Nur im Internet:

Kamps skurrile Strategie
von Juan Oyarzún

literatur

Vollbild des Covers

Die Ausgabe
können
Sie gleich
hier bestellen.