INHALT

EDITORIAL 3


SCHWERPUNKT: SCHACHKOMPOSITION

O PRINZ, OPFRE DEINE TÜRME UND RETTE DILARAM! 6
Über Wesen und Entwicklung des Problemschachs

DER HILFSMATT-REVOLUTIONÄR 16
Ein Interview mit dem Komponisten bernd ellinghoven

DIE SCHWALBE 24
Die deutsche Vereinigung für Problemschach

VOM KOMPONISTENSTÜBERL ZUR WELTGEMEINSCHAFT 26
Die internationalen Problemschachverbände

LIEBLINGSKOMPOSITIONEN 32
Die Favoriten von Anand und anderen Prominenten

DIE GRÖSSTE STUDIEN-DATENBANK 35
Der Studiensammler Harold van der Heijden

KEIN PROBLEM! 38
Der dreifache Weltmeister im Problemlösen John Nunn

DER CHARME DES CHAMÄLEON-ECHOS 42
Yochanan Afek über ein seltenes Studienthema

DIE BEZIEHUNG ZWISCHEN SPATZ UND WACHTEL 46
Über Dawid Przepiórkas pralles Leben für die Schachkunst


RUBRIKEN

KURZE ERINNERUNG AN
ARNOLD GRAF PONGRÁCZ 52
Von Michael Ehn und Ernst Strouhal

DER SCHACHENTERTAINER 54
Ein Interview zum Siebzigsten mit Vlastimil Hort


KRITIKEN 60

Binnewirtz’ „Ado Kraemer“ –
Fennels „Nietzsche Hilbert Duchamp“ –
Kalinichenkos „Vassily Ivanchuk, 100 Selected Games“ – Dombrowskys „Berliner Schachlegenden“
Nikolaiczuks „Elo-Schädling“ –
Nikolaiczuks Kurzgeschichte „Wie Schachspieler so heißen“ –
Johannes Fischers „Wort zum Schluss“

 

schachkomposition

Vollbild des Covers

Die Ausgabe
können
Sie gleich
hier bestellen.