INHALT

EDITORIAL 3

WAS WAR 5


SCHWERPUNKT: SCHACH & ALTER

SIEGESALTER 12
Die überragenden „Senioren“ der Schachgeschichte

JE ÄLTER, DESTO SCHÄRFER!? 18
Über den angeblichen Altersstil von Lajos Portisch

DIE BLAUE BLUME DER ROMANTIK
VERBLÜHT NIE ... 28

Der „Grand Old Man of Chess“ Jacques Mieses

SCHACH DEM ALZHEIMER 36
Über die Wirkung des Schachs auf die geistige Gesundheit

GEISTIGE UNRUHE IM RUHESTAND 39
Untersuchung über Motive älterer Schachspieler

EIN GROSSER FREUNDESKREIS 42
Ein Interview mit Seniorenschachreferent Helmut Escher


RUBRIKEN

IM PORTRÄT: KLAUS DARGA 44

PHILOSOPHIE DES SCHACHS 49
Ein Essay über die Grundlagen des Schachs

DER ALTE MANN UND DAS MATT 54
Der 90-jährige Problemkomponist Herbert Ahues

„SOK!“ UND DIE FREUDE 56
Kleiner Hinweis zu Horowitz und Dückstein

DIE 50-ZÜGE REGEL 58
Schach-Expeditionen mit Christian Hesse


KRITIKEN 60

„Capablanca Move by Move“ – „Schauspiel des Geistes“ – Beims „Enigma of Chess Intuition“ – Subas „Positionell Chess Sacrifices“ – „Grandmaster versus Amateur“ – Timmans „Art of the Endgame“ – „The Greatest Ever Chess Endgames“ – Anands „Life and Games“

EIN WORT ZUM SCHLUSS 66
Von Johannes Fischer

alter

Vollbild des Covers

Die Ausgabe
können
Sie gleich
hier bestellen.